Nationale Wasserstrategie legt Grundstein f├╝r nachhaltiges Wassermanagement

Unser Ziel: Vorsorge st├Ąrken, Wasser sch├╝tzen und die Versorgung f├╝r Menschen und ├ľkosysteme sichern

Mi., 15. M├Ąr 2023

Die Bundesregierung hat am 15.03.23 die Nationale Wasserstrategie beschlossen. Die Strategie umfasst 78 Ma├čnahmenvorschl├Ąge, um die nat├╝rlichen Wasserreserven in Deutschland zu sichern, Vorsorge gegen Wasserknappheit zu leisten, Nutzungskonflikten vorzubeugen, die Wasserqualit├Ąt zu verbessern und die Wasserinfrastruktur zu sanieren.

ÔÇ×Wasser ist f├╝r uns lebenswichtig. Der Schutz unseres Wassers hat deshalb oberste Priorit├Ąt", sagt Dr. Bettina Hoffmann, Bundestagsabgeordnete f├╝r den Schwalm-Eder-Kreis und Waldeck-Frankenberg. ÔÇ×Mit der Nationalen Wasserstrategie legen wir den Grundstein f├╝r ein nachhaltiges Wassermanagement."

Angesichts der Folgen der Klimakrise gilt es, die Transformation in der Wasserwirtschaft zu beschleunigen. Auch bei uns waren die Folgen von Hitze und Trockenheit in den vergangenen Jahren sp├╝rbar: niedrige Pegelst├Ąnde im Edersee, Niedrigwasser in Schwalm, Eder, Gilsa oder Urff, trockene B├Âden und Felder, Verbot von Wasserentnahmen.

ÔÇ×Die Folgen der Klimakrise f├╝r Mensch und Natur zwingen uns zum Handeln. Auch das Thema Wasserverschmutzung ist noch lange nicht vom Tisch", erkl├Ąrt Dr. Bettina Hoffmann. ÔÇ×Sauberes Wasser muss immer und ├╝berall in Deutschland ausreichend verf├╝gbar sein." Die Wasserstrategie schl├Ągt deshalb Ma├čnahmen zum Schutz unseres Grundwassers, unserer Seen, B├Ąche und Fl├╝sse vor. Au├čerdem sollen Infrastruktur, Landnutzung und Stadtentwicklung an die Folgen der Klimakrise angepasst werden, um Wasser besser in der Landschaft zu speichern.

F├╝r den Umgang mit Wasserknappheit soll gemeinsam mit den Bundesl├Ąndern eine einheitliche Leitlinie erarbeitet werden, die einen Rahmen f├╝r lokale und regionale Priorisierungsentscheidungen schafft. ÔÇ×So stellen wir sicher, dass auch in hei├čen D├╝rresommern jederzeit auch bei uns vor Ort ausreichend Wasser f├╝r die ├Âffentliche Wasserversorgung zur Verf├╝gung steht", sagt Dr. Bettina Hoffmann.

Grundlage f├╝r die Nationale Wasserstrategie sind die Ergebnisse eines zweij├Ąhrigen Dialogprozesses mit ├╝ber 300 Teilnehmenden aus Wasserwirtschaft, Landwirtschaft und Forschung, aus Verb├Ąnden, L├Ąndern und Kommunen. Auch ein nationaler B├╝rger*innen-Dialog hat weitere Ideen beigesteuert.

Hier geht's zur Pressemitteilung des BMUV: https://www.bmuv.de/pressemitteilung/bundesregierung-legt-grundstein-fuer-modernes-wassermanagement?fbclid=IwAR1qlKMBvDwKCG-QIL6zylD5VmbR76UQBbCZwnMyl98s_uVfgGbxi7HrTGY 

Hier geht's zur Wasserstrategie: https://www.bmuv.de/download/nationale-wasserstrategie-2023